· 

Stark – Unabhängig – Liebenswert: Gozos Frauen

Wenn frau auf Gozo landet, führt ihr Weg mit Sicherheit ins Zeppi’s in Qala. Warum? Die Mundpropaganda lässt niemanden an diesem Treffpunkt auf Gozo vorbei gehen. Die Inhaberin und ihr Team sind ein Garant für einen schönen Tag oder unterhaltsamen Abend.

Sonia Xerri ist eine außergewöhnliche Frau und mit ihr möchte ich meine Reihe „Stark – Unabhängig - Liebenswert: Gozos Frauen“ beginnen.

 

Als Sonia für siebzehn Jahren das Zeppis übernahm war es noch ein typischer Mens (Football) Club wie man-frau ihn überall auf der Insel finden kann. Gut trainiert durch ihre drei Brüder, wusste sie sich immer durchzusetzen und als Frau im Gastgewerbe auf einer doch sehr patriarchalischen Insel ihre Frau zu stehen. Sie schuf einen Treffpunkt in dem sich Einheimische, Zugezogene aus aller Welt und Urlauber gleichermaßen zuhause fühlen.

 

Sie hatte es nicht immer leicht, doch Alex, ihr langjähriger Gefährte unterstützte sie tatkräftig, auch bei ihrem Vorhaben, den Künstler*innen auf Gozo eine Bühne zu geben.

Eine Mischung aus Musikkneipe und Info-Börse wurde aus ihrem Baby „Zeppis“.

Doch das ist nicht alles, Sonia arbeitet zäh und leise für die Verbesserung der Lage für Musiker und Veranstalter auf Gozo. Zulassung von Veranstaltungsorte und deren Öffnungszeiten, das leidige Thema Lautstärke und deren Restriktionen aus dem letzten Jahrhundert in die Neuzeit zu bringen ist auch hier nicht leicht! Ebenso wie der Erhalt unserer Umwelt und des ländlichen Lebens liegen ihr sehr am Herzen. Ist es doch das, was viele Urlauber nach Gozo holen und nicht Party, Beach und knatternde Quads! Die Bauwut ist ihr auch ein Dorn im Auge und dies alles zu ertragen und dagegen zu kämpfen ist nicht leicht für diese zarte, kleine Frau. Ihre Familie, Haustiere und Freunde geben ihr Kraft sagte sie mir.

 

 

„Meine Kätzchen geben mir Liebe, hören zu und widersprechen nicht!“ sagt sie lachend!

Die Entwicklung auf Gozo mache sie krank, meinte sie in unserem Gespräch und es sei viel wichtiger den Grundsatz „Qualität statt Quantität“ sollte endlich auch auf unserer Insel Einzug halten.

Ihr Durchhaltevermögen ist beeindruckend. Gerade jetzt in Zeiten der Pandemie beweist sie es. Machen wir den Pub zu und ziehen uns zurück? Nicht Sonia – klar schließt sie nach den Regeln und ist wieder da mit dem „Fenster-Verkauf“ tagsüber, um ihren Stammkunden den Kaffee und Toast zur Pause zu servieren. Nimmt die Mühsal des reduzierten Platzangebot im Außenbereich mit Desinfektion und Service am Tisch auf sich, sie lässt sich nicht klein kriegen.

Auf Musik verzichten? Nicht mit Sonia: „Backdoor Jam“ aus dem Zeppis ist montags um 8 PM unter YouTube die Antwort für die Fan Gemeinde! Klasse, Sonia!

 

Veränderung (Dreh dich um und sehe dem Fremden ins Gesicht) Veränderung – willst du ein Reicher werden – (Dreh dich um und sehe dem Fremden ins Gesicht) – Veränderung – ich werde es tun und ein anderer werden – Die Zeit kann mich verändern – doch ich kann die Zeit nicht anhalten.

 

David Bowie Sänger & Poet (Hunky Dory) 1971

Was kommt nach der Pandemie? Eine Party? Wohl eher wieder die leisen Töne der Life Musik Abende im Pub.

Sonia, die Lady der Nacht hat seit dem letzten Jahr die Sonne und den Tag für sich entdeckt – soll sie dieser liebenswerten Fee im Zeppis, die immer einen kleinen Plausch mit ihren Gästen hält, auch in Zukunft scheinen!

Write a comment

Comments: 0