Auf dem Weg nach Gozo

Während einer Kreuzfahrt besuchte ich Malta erstmals 2008. Ich war beeindruckt von der Geschichte, dem Lifestyle und natürlich vom warmen, sonnigen Wetter im November. Wieder zu Hause, begann ich viel über Malta zu lesen.

Wenn frau „Malta“ googelt erhält sie viele Informationen über Lifestyle, Geschichte, Politik und Gesellschaft. Sie wird dort erfahren, wie viel Geld sie für wohnen, essen und Dinge des alltäglichen Bedarfs ausgeben muss. Das ist richtig, denn die Gehälter auf Malta sind viel niedriger als in „Good old Germany“. Wenn sie aber ihre Rente mitbringt wird sie sehen, dass man davon dort gut leben kann. Darüber will ich hier berichten.

Über die Jahre erhielt ich einen Eindruck vom „Way of Life“ auf Malta und ich hatte ein gutes Gefühl bei dem Gedanken, mein Leben dort hin zu verlegen, wenn ich in Rente gehe. In den folgenden Jahren besuchte ich Malta, die Hauptinsel, doch fand ich meinen Platz auf Gozo.

Ich mag das gesellschaftliche Leben in den Dörfern und den gemütlichen Gang der Dinge dort. In diesem Jahr reiste ich nach Gozo um Einzelheiten zu erkunden, damit ich meinen Plan zu realisieren.

Im Mai zwölf Tage auf Gozo: Bei Sonne und Wind konnte ich interessante Eindrücke sammeln.

Das 4 Sterne Hotel Cornucopia in Xaghra (Schaarah) war der Ausgangspunkt meiner Entdeckungsreise. Nicht nur das Hotel mit seiner schönen Einrichtung und seinem Komfort, auch die kleine Stadt selbst waren ein Highlight. Der geschäftige Marktplatz mit Bars, Restaurants, Geschäften und ihrer großen Kirche werden zum Treffen und Entspannen genutzt. Zwei Buslinien verbinden die Stadt mit Victoria, der Hauptstadt, Marsalforn dem Hafen im Nordosten und Mgarr dem Hafen im Süden und Start der Kanalfähre nach Malta. Spitze!!

Das lokalen Busse verbinden alle Orte der Inseln Gozo und Malta miteinander, die Preise sind im Vergleich zu München sehr niedrig und so brauche ich dort kein Auto. Auto fahren würde ich hier nicht, schmale Straßen und dann auch noch links!

Steile Küsten, schöne Buchten, Städtchen auf den Hügeln und in den Tälern, dazwischen Farmland, das ist Gozo.

An der Ramla Bucht findet frau einen sehr schönen Strand – traumhaft!!

Entweder Mittagessen am Hafen von Marsalforn oder eine Kaffeepause zu Füssen der Festung in Victoria, von Xaghra erreicht frau alles in zwanzig Minuten – „easy going“ auf Gozo eben!

Nach zwölf Tagen kann ich sagen: Gozo ist ein guter Platz zum Leben!


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Ted Belfield (Freitag, 03 Februar 2017 13:19)


    Great info. Lucky me I recently found your site by chance (stumbleupon). I have bookmarked it for later!

  • #2

    Gerard Autry (Freitag, 03 Februar 2017 13:58)


    I am truly thankful to the holder of this web site who has shared this wonderful piece of writing at at this place.

  • #3

    Yuki Heins (Samstag, 04 Februar 2017)


    Nice post. I learn something totally new and challenging on blogs I stumbleupon on a daily basis. It's always useful to read through articles from other authors and practice something from their web sites.

  • #4

    Yvette Fredenburg (Samstag, 04 Februar 2017 09:12)


    I am regular reader, how are you everybody? This piece of writing posted at this site is genuinely nice.

  • #5

    Belle Miga (Samstag, 04 Februar 2017 18:07)


    In fact when someone doesn't know after that its up to other users that they will assist, so here it happens.

  • #6

    Quiana Stuhr (Sonntag, 05 Februar 2017 13:41)


    Hey this is kinda of off topic but I was wanting to know if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML. I'm starting a blog soon but have no coding expertise so I wanted to get guidance from someone with experience. Any help would be enormously appreciated!

  • #7

    Jerry Fike (Montag, 06 Februar 2017 18:02)


    I am regular visitor, how are you everybody? This post posted at this site is in fact pleasant.

  • #8

    Jada Alejo (Dienstag, 07 Februar 2017 01:18)


    Hmm it appears like your blog ate my first comment (it was super long) so I guess I'll just sum it up what I submitted and say, I'm thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog writer but I'm still new to everything. Do you have any suggestions for rookie blog writers? I'd certainly appreciate it.